Sonntag, 16. Februar 2014

Freude!

Die erste Erde der neuen Gartensaison sitzt noch unter den Fingernägeln – und kuriert mich doch tatsächlich fast vollständig von mehreren Monaten schwerster Blog-Unlust. Die Sonne schien, das Thermometer zeigte unfassbare 11 Grad – und das mitten im Februar. Tja, und mein Gärtchen? Wartete mit allerlei Überraschungen auf!

Aus den vier Schneeglöckchen vom letzten Jahr wurden ganze sieben. Die beiden unverwüstlichen (und einzigen!) Krokusse wogen ihre Blüten im Wind. Von der 200er Packung, die ich hoffnungsvoll im Herbst versenkte – keine Spur. Dabei war ich wirklich nett zu ihnen. Vielleicht brauchen sie aber noch ein wenig, schließlich habe ich sie in der Wiese vergraben. Die ersten Allium-Spitzen lugten ebenfalls hervor, die Tulpen haben auch schon gegrüßt. Die allzeit sicherste Kandidatin, die Fette Henne, schwingt sich wie immer schon im Winter zu Großem auf. Nein, wie ist das schön!


Die größte Überraschung allerdings warte auf mich im Kohlbeet. Schlichtweg zu faul zum Roden ließ ich im Spätherbst einfach alles auf dem Beet, was Stiel und Blätter hatte. Der wirklich sehr gnädige Winter sorgte nun für neuen Austrieb am Grün- und Rosenkohl. Sogar der letzte Spitzwirsing hat den Frost alles andere als übel genommen und sah einfach zum Reinbeißen aus. Und so bescherte mir die Parzelle heute die erste Gemüsemahlzeit des Jahres. Wundervoll!


Erst zwei, dann vier, dann sieben
Auch Pfingstrosen wird es geben
Grünkohl Redbor. Ich liebe die dunkle Sorte!
Rosenkohl Redball
Spitzwirsing Samantha, eigentlich nicht winterhart

Kommentare:

  1. Oh ja, ich hab heute auch die ersten Schneeglöckchen gesehen! Ich hoffe, dass der Winter vorbei ist und nun der Frühling Einzug hält. Schnee brauche ich ehrlich gesagt nicht mehr!
    Dass dein Gemüse "überlebt" hat, finde ich sehr lustig! Sieht auch noch so schön knackig aus!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Oh, du lebst ja wieder! :-)
    Man merkt schon, kaum erscheinen die ersten grünen Hälmchen im Garten, gehts dir wieder besser und du lebst auf! Schööön!
    Aber ihr seid ja schon soo weit!
    Bei uns hat heute erst das erste Schneeglöckchen sein köpfhcen rhoben undd guckt nach, wie das Wetter ist. Von Pfingstrosen ist noch NICHTS zu sehen. Und Kroküsser auch nicht :-(
    Egal, dann schau ich halt bei dir mit und freu mich.

    Hast du denn schon was ausgesät?

    Wünsch dir eine schöne Woche und schick dir
    viele liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  3. Hui, in der Parzelle geht es schon richtig rund. Einen Austrieb an den Pfingstrosen habe ich auch schon entdeckt, allerdings sind die Pflanzen nicht mehr sonderlich vital - letztes Jahr wollten sie schon nicht mehr blühen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Na bei dir sieht`s ja wirklich schon nach Frühling aus. Ich schnippel mich auch grad durch den Garten und bin sooooo glücklich.
    Liebe Grüße Annette

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Dagmar,
    meine Krokusse zicken dieses Jahr auch rum. Es sind kaum welche zu sehen. Meine Pfingstrosen sind auch schon am treiben. Hoffentlich wirds jetzt nicht mehr zu frostig.
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  6. Ist doch herrlich, wie sich überall der Frühling zeigt.
    Nur Krokusse gibt es noch gar nicht bei uns.
    Wer weiß, wo sie geblieben sind.:-)
    Ganz viele liebe Wochenendsgrüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Dagmar,

    da hast Du ja wirklich zeitig angefangen. Nachdem ich jetzt erst einmal eine 14tägige Computerpause eingelegt habe, habe ich gestern mein neues Gartenjahr eröffnet und es fängt überall kräftig an zu treiben, obwohl die Nächte ja immer noch ein wenig kalt sind.

    Ich wünsche Dir ein schönes neues Gartenjahr und viel Erfolg.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Hi Dagmar,
    wusste gar nicht, dass es roten Rosenkohl gibt! Den roten Grünkohl habe ich auch - eine richtige Schönheit im Beet!
    Freu mich, wieder von Dir zu lesen!
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  9. Super interessanter Artikel zu Gerne mehr!

    Tnx
    Blumenzwiebeln

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Dagmar,

    Du hast jetzt schon so lange nichts mehr gepostet. Ich hoffe, dass alles im Lot ist und es Dir gut geht.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  11. Es tut so gut den Frühling zu begrüßen! Bei uns auf der Wiese sind aus wenig Schneeglöckchen nur noch eins geworden :-( Dafür streife ich durch die Gegend und entdecke überall ganz viele, ein Trost und ich werde sehen, dass ich neue Zwiebeln stecke. Irgendwann müssen doch die Wühlmäuse oder was auch immer genug haben und sie wachsen lassen.
    Wahnsinn was bei dir schon los ist....eine herrlich lila Farbe hat der Rosenkohl.
    Liebe Grüße in den Tag - Stine -

    AntwortenLöschen
  12. Ging mir mit meinen neuen Krokussen ähnlich: Ich hatte im vergangenen Herbst spät noch welche im Rasen eingesenkt, aber als die anderen Krokusse in diesem Frühjahr blühten, waren sie nicht zu sehen. Erst zwei bis drei Wochen später als alle anderen waren sie von einem Tag auf den anderen da! Ich wünsch dir, dass dich deine auch noch positiv überraschen.
    LG Eva

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...