Dienstag, 21. Mai 2013

Rastlos



Ich weiß ja nicht, wie es andere Gärtnerinnen hinkriegen – das Bloggen im Mai. Ich bin ein wenig überfordert damit. Der Garten zieht mich momentan so magisch an, dass ich jede freie Minute dort verbringe. Die Gemüsepflänzchen vom Fensterbrett wollen in die Beete, der Inhalt der Samentütchen will verteilt werden, der Rasen schreit nach der ersten Mahd, die Vergissmeinnicht müssen gebändigt werden. Die Blüten der Bäume verzaubern und sind sogleich wieder verschwunden.

„Was aber ist denn nun wirklich bemerkenswert? Das Unkraut“, sagte schon Heinz Knobloch  in Gartenlust und Gartenliebe. „Das Unkraut verlangt Kenner, denn es passt sich an und wächst ganz zierlich wie gerade erst ausgesät in den Beeten. Und die frühen Sommerblumen, hier neulich nur als Samenkorn verstreut, sind aufgegangen und sehen wie Unkraut aus und verdächtig. Wen ausrupfen? Wer ist wer im Mai?“

Das versuche ich gerade herauszufinden. Kopfüber in den Beeten, die Hände tief in der Erde vergraben. Und da es sich mit geschundenen Gärtnerinnenhänden so schlecht schreibt, hier nur ein kleiner Gartenrundgang Ende Mai.


Purple Sensation - königlich im Königsbeet
Weiße Akelei - Sternschnuppen auf der Flucht?
Die ersten Lupinen
Die erste Blüte des Kaukasus-Storchschnabel
Blaue Bergflockenblume
Alpenwaldrebe Ruby

Blinder Passagier - eine Krabbenspinne?


Kommentare:

  1. Tja, wenn es nicht immerzu regnen würde, wäre ich auch im Garten zu finden. ;) Ähm, jetzt natürlich nicht, es ist dunkel. :D

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Blüten.
    Ich komme im Mai zwar nicht jeden Tag dazu zu Bloggen, aber wenn dann auch nur erst spät abends.
    Momentan leider sehr schlechtes, kaltes Wetter bei uns.

    LG Alex

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie schön...Lupinen...leider verschwinden die in meinem Garten wieder ganz schnell...liegt wahrscheinlich am Boden...Weiterhin viel Freude im Garten! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Das sind wundervolle Frühlingsbildr die du da zeigst! Mir geht es wie dir, ich komme kaum zum bloggen geschweige denn zum ybloglesen oder kommentieren! Leider fehlt noch das schöne Wetter... LG steffi

    AntwortenLöschen
  5. Ja, du hast recht, es ist schwierig mit dem Mai. Und besonders mit dem Unkraut, da es wächst wie verrückt. Eine weiße Sternschnuppe hätt ich auch gern! Hast du ausgesät?

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Dagmar,
    bei diesem gräulichen Wetter gibt es hier nicht viel im Garten zu tun, höchstens das Wasser aus den Töpfen kippen und abends Schnecken absammeln...
    An Deinen Bildern kann man ganz deutlich erkennen, dass es bei Euch letzte Woche weitaus wärmer als bei uns im äußersten Westen war. Bei den Lupinen sehe ich noch nicht mal Knospenansätze (vielleicht wurden sie auch von den Schnecken verspeist). Akeleien und Allium fangen hier jetzt allerdings auch mit der Blüte an. So eine Sternschnuppe habe ich auch, ich finde, sie hat im Knospenstadium etwas Skurriles, schon fast Alien-artiges an sich. ;-)

    Liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  7. ich liiiebe allium!!!!...deine aufnahmen sind echt toll...ein schöner gartenrundgang...hier ist leider nix mit gartenarbeit...bestes herbstwetter!!!...regen,wind,kalt...somit gucke ich aus dem fenster und muss mit ansehen, wie sich das kraut in den beeten vermehrt!!!...aber wie sagt man so schön...*nach regen folgt auch wieder sonnenschein!*...sicher, nur wann?? *lach*...dem garten tut der regen natürlich gut, das darf man nicht vergessen...
    ich freue mich, dich als neue leserin bei begrüßen zu können...
    schönen mittwoch & lg cornelia

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Eindrücke, Dagmar ! Gefällt mir sehr gut... Nun, das Bloggen an sich finde ich gar nicht so wild, nur das Kommentieren entfällt dann bei mir fast komplett, denn dafür habe ich inzwischen gar keine Zeit mehr. Da geht es mir wie dir. Leider ist inzwischen auch der Regen bei uns angekommen und die nächste Erkältung hat die Süße nun auch schon wieder mit nach Hause gebracht... damit liege ich auch schon wieder flach (Autoimmunerkrankung sei Dank) und versuche es positiv zu sehen. Wird schon werden... Allium liebe ich und ich habe ein paar neue Sorten gepflanzt, auf deren Blüte ich schon gespannt bin. Hab noch eine schöne Gartenwoche mit GGGGGGLG, Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,
      ich wollte Dir gerade direkt in Deinem Blog antworten, finde aber den Kommenarbutton nicht. Bin ich einfach zu dusselig, hast Du was umgestellt und funktioniert einfach mal wieder nicht alles richtig bei Blogger?

      Dann sei einfach von hier lieb gegrüßt,
      Dagmar

      Löschen
  9. du hast rech,t wenn es nicht so mächtig regnen würde, wäre auch ich kopfüber im Garten
    und ich finde es auch spannend, welche Planzen sich selbst versamen, deshalb wird das Jäten immer verschoben bis das Kraut bald zu groß ist

    so wird aber mal alles aufgräumt, der Schreibtisch leerer...
    und zwischen den Schauern dicke Blumensträuße gepflückt aber hier ist alles noch nicht so weit...


    Frauke

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Dagmar,
    die Krabbenspinne ist ja nicht besonders gut getarnt. Ob sie trotzdem Beute macht?
    Die Vergissmeinnicht muss ich auch dringend bändigen. So sehr ich sie mag, so froh bin ich, wenn sie verblüht sind und keinen Platz mehr wegnehmen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. Schöne Bilder! Aber wieso blüht bei Dir schon einiges vor uns? In unserer Parzelle (auch in Berlin) sind die Allium und Storchscchnabel noch nicht so weit.

    Zum Bloggen kommen wir auch kaum zur Zeit - wir haben sogar vergessen, Fotos aus unserem neuen Teich im fertigen Zustand zu machen...!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  12. Huhu Dagmar,
    du sprichst mir aus der Seele! Genauso ist es wie du sagst.
    Dein Allium ist ja ganz herrlich, sooo schön dunkellila! Meine sind heller, nur ein kleiner dunklerer Ball ist dabei.
    Aber sie schweben wunderschön über den anderen meist noch grünen Pflänzchen.
    Die Akeleien sind mir unter anderem auch sehr lieb, weil sie so fröhlich ubnd duftig aussehen. Nur muss man schauen, dass man die verblühten Samenstände rechtzeitig abschneidet, sonst vermehren sie sich zu stark. Toll finde ich ja, dass sie jedes Jahr immer wieder neue Farben und Formen hervorbringen. :-)
    Deine Lupinen sind aber schon weit, die können es wohl gar nicht mehr erwarten ;-)
    Rate mal, was ich gestern den halben Tag gemacht hab...Vergissmeinnicht gerupft... 4 Schubkarren voll!!!
    Aber sie sind soo schön, wenn sie anfangen zu blühen und endlich den Frühling einläuten. Für mich gehts dann erst richtig los.
    Die Clematis blüht ja auch schon bei dir! Ist es wirklich soviel wärmer bei euch als bei uns? Naja, derzeit regnets ja ständig und jetzt grad hats 9°C, morgen solls noch kälter werden. BRRRRR!

    ICH WILL SOMMER!

    Oder wenigsten richtigen Frühling!
    Waren wir nicht brav genug? ;-)) *grins*
    Aber nach einem anstrengenden Gartentag freut man sich doch auch über einen Regentag. Einerseits entlastet er den Rücken, andererseit sieht man, wie gut er den Pflanzen tut(noch).

    Ich freu mich immer total über deine Fotos! Danke fürs Teilhaben lassen an deinen Gartenfreuden!
    Mach nur weiter so, dass wir viel zu sehen bekommen!

    Ganz liebe Grüße von Gärtnerin zu Gärtnerin
    Susi

    PS: Mein Schachtelhalm raubt mir derzeit den letzten Nerv! GRRRR!

    AntwortenLöschen
  13. Schöne Bilder und so im Moment ist es manchmal wirklich etwas schwierig, einmal in der Woche zu posten Es tut sich auch so viel im Garten, man kann es kaum einfangen. Und trotz Regen schleiche ich mich in den Garten und wenn die Sonne doch einmal hervor blitz, versuche ich schnell ein paar Bilder zu machen.
    Aber dieses frische grün ist trotz Wildwuchs einfach schön.
    LG Cordula

    AntwortenLöschen
  14. Herrliche Bilder Dagmar...deine violetten Kugeln sind tatsächlich eine Sensation...
    Leider vermiest uns das Wetter diesen wunderschönen Wonnemonat... Dabei gäbe es so viel im Garten zu tun und zu genießen....
    Schöne Zeit dir...LG Erwin

    AntwortenLöschen
  15. Und um Berlin gibt es sicherlich noch so vieler schöne Gärten zu sehen.
    Mein Mann lachte herzlich als ich ihm erzählte ich kaufe jetzt eine Wohnung in Berlin, um dort mehr Zeit zu verbringen. Ja, wann fährst du denn dann nach Berlin, bis September sind doch schon alle Wochenenden belegt.
    Tja, da muß das spannende Berlin wohl doch etwas ohne mich auskommen.
    Herzliche Grüsse ins coole Berlin. Sibylle

    AntwortenLöschen
  16. so schööön ist es grad bei Dir liebe Dagmar!
    Die Akelei hat es mir ganz besonders angetan...
    Mir geht es ähnlich - nix wie raus und garteln - da bleibt wenig Zeit zum Bloggen und Kommentieren!
    Bis bald wieder und viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Dagmar,
    bei mir klappt es in diesem Mai mit dem posten nur so gut weil es nur regnet und regnet und...... Schick mal die Sonne auch zu uns, sehe im Wetterbericht nämlich immer, daß es bei euch besser ist.
    Schön ist es jetzt in deinem Garten, deine Clematis gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Dagmar,
    wer ist wer im Mai, da hast du Recht :-)
    Ich lass auch immer erstmal lieber was stehen.
    Könnte ja ein echtes Blümchen werden :-)
    Wunderschön, wie alles grünt und blüht bei dir!
    Ja, seit Beginn der Gartensaison läuft mir jetzt
    auch die Zeit davon. Kinder, Arbeit, Haushalt, Garten
    und Bloggen sind doch ganz schön krass :-)
    Aber es macht eben alles Spaß.
    Ganz viele liebe Grüße und viel
    Sonnenschein sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  19. Ganz schön lila dein Mai-Garten, meiner macht gerade eher in Weiß - und hinterher komm ich auch nicht. Dschungel!
    Grüße von der Teichrose

    AntwortenLöschen
  20. liebe Dagmar,

    tolle Gartenbilder hast du uns mitgebracht.
    Die weiße Akelei, soooooooooooo schön. Die gefallt mir sehr.
    Ich habe auch einige Exemplare aber in weiß leider nicht.

    Liebe Grüße sendet Dir,

    Danny

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Dagmar!
    Danke, für deinen lieben Besuch bei mir!
    Also, ich bin ja platt, wie viel bei dir schon blüht!!
    Allium, Clematis und Co haben bei uns gerade mal zarte Knospen.
    Nur die Akelei blüht schon in schön pastelligem Rosa.
    Hab ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  22. Wir hatten leider erst sehr wenige Tagen, an welchen man wirklich etwas im Garten machen konnte - meistens hat es geregnet oder es war für die geplanten Arbeiten einfach zu nass.

    Meine Akeleien sind auch schon fleißig am Blühen, sie bringen neben den Rhododendren ein bisschen Farbe in den Garten.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Dagmar,

    ganz herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar. Irgendwie warst Du mir auch verloren gegangen bei meiner ganzen Umzieherei - blogmäßig gesehen. Jetzt habe ich Dich wieder bei mir verlinkt.
    Gärtnern und Bloggen ist wirklich schlecht unter einen Hut zu bekommen, aber im Moment hindert mich das Wetter daran im Garten zu sein und ab und an ist es ja auch mal gut, wenn man nicht nur die Augen auf dem Unkraut hat. Das macht den Blick frei für neue Dinge und neue Ideen.

    Bei mir ist alles in der Erde, aber durch das kalte Wetter will einfach nichts ans Tageslicht kommen. Außer Radieschen ist noch nichts zu sehen.

    Wer ist wer gibt es bei mir auch zwischen Cosmea und Dill. Da aber keines von beiden Unkraut ist, muss ich zumindest nicht die Entscheidung treffen, ob ich rausreiße oder nicht.

    Deine Blümchen sind wunderschön. Eine Flockenblume habe ich ja auch. Deine scheint aber kleiner zu sein, denn das Vergissmeinnicht ist ja fast genauso groß. Solch einen schönen Zierlauch muss ich mir unbedingt auch noch besorgen. Ich finde ihn wirklich einzigartig.

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Dagmar,

    wunderschöne Fotos hast du hier auf deinem Blog und glaube mir, auch ich buddel in der wenigen freien Zeit lieber im Gartenbeet und finde dadurch kaum Zeit zum Bloggen :-)

    Alles braucht halt seine Zeit!
    Liebe Grüße
    Synke

    AntwortenLöschen
  25. Oh ja das Unkraut, das kenn ich gut, ich habe die versammelte Gemeinde auf der Wiese und werde es niemals los werden. Egal. Bloggen kann ich im Moment auch nicht so viel - liegt aber nicht am Garten, liegt am Job. Außerdem scheint alles gesagt... mal sehen. Deine Fotos sind wieder sehr schön. Besonders die Allium, zeig mal wie sich das ganze Beet entwickelt hat. Ich bin so gespannt. Liebste Grüße, ich drück dich Annette

    AntwortenLöschen
  26. Hallo,
    ich bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen. Ich freue mich, mal wieder eine interessante Seite zu besuchen. Die Inhalte sind gut dargestellt und die Bilder toll. Ich werde wieder vorbeischauen. LG Volkmar

    AntwortenLöschen
  27. Hallo,
    oh welch tolle Pflanzenzusammenstellungen !! Die Farb- und Blütenkombinationen sind sehr gelungen !!
    Lg Sandra

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...