Sonntag, 3. März 2013

Die Gartensaison ist eröffnet


Es ist März, und es ist Frühling! Ich hatte heute zum ersten Mal wieder Erde unter den Fingernägeln, hielt die Nase in die Sonne, die Meisen flatterten mir um die Ohren – endlich!

Die Parzelle präsentiert sich dieses Jahr nicht ganz so zerrupft wie nach dem letzten Winter. Zwar gibt es bei uns nach wie vor nur den einen Krokus, dafür aber haben die beiden Schneeglöckchen vom letzten Jahr ganze vier Kinder hingekriegt. Das lässt doch hoffen!

Die Stauden wagen einen ersten zaghaften Vorstoß, der Rhabarber setzt schon ordentlich an, einige Tulpen und sogar der erste Allium zeigen, dass sie noch da sind. Und damit erkläre ich unsere diesjährige Gartensaison als eröffnet.





Kommentare:

  1. Hallo Dagmar,
    Tulpen habe ich auch schon entdeckt und schön, wenn sich die Schneeglöckchen so vermehren, das ist immerhin ein Zuwachs von 200 %. Nach meinem Rhabarber und Allium habe ich noch gar nicht gesehen.

    LG Cordula

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, ja, ich war ja ganz überrascht, dass es hier bei mir von Schneeglöckchen nur so wimmelt! Habe auch gestern die Gartensaison für eröffnet erklärt und mir die Finger dreckig gemacht. :)
    Bin jetzt gespannt, was aus den vielen Blumenzwiebeln wird, die ich im Herbst noch gesetzt hatte. Das waren irre viele, auch wilde Mischungen...
    Bei einigen Narzissen fürchte ich, dass ich sie nicht tief genug gesetzt habe. Hoffentlich kippen die nicht alle um. :( Kann man die dann ausgraben und tiefer setzen?

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Dagmar,
    ich hab am Wochenende auch die Gartensaison eröffnet, zwar hatte ich noch keine Erde unter den Nägeln, aber dafür die Gartenschere in der Hand...:-) Hier ist es genau umgekehrt, die Krokusse vermehren sich wie dolle, während bei den Schneeglöckchen immer wieder nur die erscheinen, die ich gesetzt habe, Null Vermehrung...

    Liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  4. Heute war bei uns der erste sonnige Frühlingstag...unglaublich, diese Wirkung des Sonnenlichts...überall kommen Menschen aus den Häusern geströmt! Und im Garten tut sich was...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Dagmar, da lese ich ganz neidisch Deinen Bericht, denn in meinen Fingern kribbelt es auch schon, aber hier ist der Boden noch teilweise gefroren, und ich muss noch ein paar Tage warten bevor ich loslegen kann. Doch die Sonne scheint schon den ganzen Tag, da kann es nicht mehr lange dauern.
    LG Charlotte.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Dagmar,
    ich sehe das genauso :-) ERÖFFNET!!
    Hoffentlich hört das da oben endlich einer.
    Heute wars ja schon mal wunderschön und so sonnig.
    Herrlich, man wird gleich ganz kribbelig :-)
    Ganz viele liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Dagmar, Du bist zu beneiden - bei mir zeigt sich noch nichts. Wahrscheinlich wird sich daran auch so schnell nichts ändern, denn nach dem trüben Wetter kommt jetzt der Regen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  8. die natur hat die saison eröffnet und warte ab es kommen noch viele Krokusse die erst durch den gefroeren Boden kommen müssen, so bei mir in den feuchten Schattenbereichen

    und auf keinen Fall stören, die Blumenzwiebeln nur mit Laub, wie im Wald, abdecken.
    Sie vermehren sich auch durch Saat, auch sie kann nur völlig ungestört aufgehen, nicht Jäten! Das Wachsen der keline Zwiebeln dauert oft bis zu drei Jahre bis sie blühen
    Frauke

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Dagmar,
    beneide dich etwas, ich habe leider,trotz guten Wetters, noch gar nix im Garten gemacht.Hatte eine üble Erkältung und warte nun darauf bald loszulegen.
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Dagmar, auch wenn der Winter jetzt noch mal zurück kommt, der Frühling lässt sich nicht mehr vertreiben. Ich wünsche dir viel Freude bei deinen ersten Garteneinsätzen in diesem Jahr.

    Grüße von Hedwig

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Dagmar, juhu du hast sie eröffnet, die Gartensaison. Ich glaube es wird Zeit dir im nächsten Herbst einen Beutel Krokuszwiebeln in Weiß für das königliche Beet zu schenken damit der eine einsame Krokus Gesellschaft bekommt. Erinnere mich! Liebeste Grüße Annette

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...