Montag, 2. Juli 2012

Gemüse, Gemüse


Während ich aus dem Staunen über all die vielen Beeren kaum noch rauskomme, macht sich auch das Gemüse ganz prächtig. Dabei war ich für meine Verhältnisse mal ganz experimentierfreudig dieses Jahr. Neben den gewöhnlichen blauen Kohlrabi (ich liebe sie!), roten Zwiebeln, Roter Beete, Schwarzwurzeln und dem letztjährigen Star der Kletterzucchini Black Forest wachsen jetzt auch Neuseeländer Spinat, Sommerwirsing und Kartoffeln mit roten Augen (Quarta) in meinem Gärtchen.

Der Spinat steht dummerweise im Schatten und mickert noch ein wenig – wie im letzten Jahr habe ich Krone des Apfelbaumes unterschätzt. Doch wenn sich das Laub der Kartoffeln in einigen Tagen eher an den Boden kuscheln wird, kriegt er hoffentlich mehr Sonne ab. Dann gibt es auch ein Foto. Der Sommerwirsing trotzt der Läuseplage ganz wacker, setzt ordentliche Köpfe an und hat in meinen kühnen Vorstellungen schon eher die Form einer Pfanne voll Kohlrouladen.


Der Kürbis Uchiki Kuri, der im letzten Jahr mit seinen fünf Meter langen Ranken nicht nur den Komposter, sondern gleich den ganzen Kompostplatz in Beschlag nahm, bekam ein Rankgerüst und darf nun mal das Klettern üben – im Kübel. Bei den Erbsen gibt es neben der schnöden „Kleinen Rheinländerin“ in diesem Jahr auch die fast zwei Meter hohen Blauschokker, die mich momentan mit rosa-violetten Blüten beglücken. Das Klettern habe ich ihnen beigebracht, indem ich sie alle 30 Zentimenter rund um ihre Haselnussruten angebunden habe. Ranken, wie es auf der Packung steht, sieht definitiv anders aus. Entscheiden wird hier wohl der Geschmackstest. Oder die Nachbarin in Form der Blauen Hilde, eine Stangenbohne, die auch erstmals bei mir zu Hause ist. Ein wenig Wettstreit kann ja nicht schaden, oder?

Die Kürbiskletterpyramide
Blüten hat er schon mal 
Blauschokker 

Der Gemüsegarten vor gut einer Woche, links der noch nackte Pfahl
für die Zucchini Black Forrest, daneben eine Gurke, die jetzt nach dem
Regen und der Wärme schon vielversprechender aussieht


Kommentare:

  1. Es ist schön, in einem blog zu lesen, in dem es um Gemüse und Essbares geht. Ich hab ja nur mein Hochbeet, weil ich nicht auf den Boden kann.

    Und ich finde es bewundernswert,dass Menschen sich die Mühe machen, Kohlrabis anzubauen, wo man sie derzeit in den Märkten nachgeschmissen bekommt. Heute koche ich übrigens welche. Deine schmecken natürlich viel besser, ich weiß es, weil ich selber früher viele Superschmelz hatte.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. du hast ja eine große Auswahl an seltenen Gemüsesorten von blauen Erbsen habe ich noch nie etwas gehört, bei bie gibt es nur Zuckererbsen und Wunder von Kalvedon, die kleine Rheinländerin ist mir zu klein und zu schnell hart
    blaue Kohlrabi hatte ich als junge Bäuerin auch mal im Garten, schützt du Kohl durch Netze vor em Kohlweißling

    danke für dein lob, es sind immer soviele Erbsen, damit die Enkel aus dem vollen pflücken dürfen und es nichts macht, wenn mal eine abknickt!
    Frauke

    AntwortenLöschen
  3. Herrlich, deine Gemüseauswahl. So viel wächst bei mir nicht-aber heute habe ich immerhin die erste Gurke geerntet und verputzt-sehr lecker, da kann keine gekaufte Gurke mithalten. Das war ein Experiment und ich werde es sicher im nächsten Jahr wiederholen.

    Dein Kürbisrankgerüst gefällt mir, sollte mein Kürbis doch noch wachsen, werde ich mir die Idee "ausleihen".

    Grüße über den Gartenzaun, Jo

    AntwortenLöschen
  4. Immerhin, da hast du wirklich viel und tolles Gemüse in deinem Garten.
    Daß es eine Kletterzucchini gibt, wußte ich nicht, ist mir noch nie untergekommen.
    Unsere "normale" Zucchini wird,nicht überraschend, immer breiter und die Blätter immer riesiger....
    WIr haben nicht soviel wie du "angebaut", da hauptsächlich nur in Töpfen möglich, Tomate, Pepperoni,Schlangengurke, Zucchini, Aubergine, Salate.
    Viele liebe Grüße von Luna

    AntwortenLöschen
  5. Zucchini habe ich leider gar keine mehr, sie werden im Topf immer nichts und ins Beet passen sie nicht.
    Deine Auswahl kann sich sehen lassen.
    Viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Hast Du vorher auch schon mal Kürbisse hochranken lassen ?
    Dein Klettergerüst dafür gefällt mir gut.
    Ich versuche es in diesem Jahr zum ersten Mal und kann mir garnicht vorstellen, dass die schweren Früchte da Halt finden können. Aber ich fände es Klasse, wenn es klappen würde, da die Pflanzen im Beet ja wirklich viel Platz beanspruchen.
    So eine Gemüseauswahl im Garten hat schon was, nicht wahr?
    Ich liebe es,mir am Vormittag mein Mittagessen mal eben einfach nur ernten zu gehen und von Läusen im Wirsing kann ich Dir ein Lied singen *lach*
    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir und danke für Deine lieben Zeilen
    Herzliche Grüße von Joona

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...