Sonntag, 14. August 2011

Es fehlt der Schwefel

Gibt es dieser Tage eigentlich irgendeinen Gärtner, der seine Tomaten nicht mit der Sense erntet? Sprich mit Stumpf und Stiel das ganze „gebraunfäulte“ Zeugs von seinen Beeten rupft? Inklusive all der vielen grünen Dinger, die gestern noch sein Stolz waren? Die gebündelte Vorfreude auf später, doch später ist dann morgen und morgen ist dann alles braun? Tragisch ist das.

Mitten im August. Haupterntezeit der Tomaten. Eigentlich. Aber in diesem Regensommer wird wohl dass, was nicht wegschwimmt, einfach mal braun. Dennoch. Die, die mir vergönnt waren – immerhin ganze sechs Kilo – waren köstlich. Deshalb wird jetzt nicht weiter gejammert, sondern geschlemmt. Schließlich sagten schon meine Freunde zur Neupächterschulung: „Früher, als wir noch die Industrie hatten, da gab’s noch Schwefel in der Luft. Das ist der einzige Feind der Braunfäule.“ Tja, da war die Welt wohl noch in Ordnung...

Die Henkersmahlzeit

Vor zwei Wochen standen sie noch einträchtig: kleine Flaschentomate,
Black Cherry und Philovita - die letzte ist meine Freundin, die ist
schließlich braunfäuleresistent (na gut, fast) und noch nicht ganz so
schlimm betroffen. Deshalb darf sie noch ne Woche länger stehen...
Marmande, sie sollte mal mein ganzer Stolz werden, aber
so wird das nix.
Yippieh! Broccoli. Dies ist die gesamte Ernte von acht (!)  Pflanzen. Die
weißen Fliegen fanden den super.

Zum Abschluss was Versöhnliches: Der zweite Flor der Eden-Rose

Kommentare:

  1. Schreckliche Aussichten! Meine Tomaten stehen noch und hängen voller (noch grüner) Früchte. Spät gepflanzt und deshalb etwas hinterher. Ich hoffe sehr, dass was zum ernten übrig bleibt. Beim Brokkoli fehlt mir allerdings die Hoffnung. Die Kombination aus Tauben und Schnecken war zuviel für ihn.

    AntwortenLöschen
  2. Das Wetter dieses Jahr ist der reinste Horror und für euch Gärtner natürlich ganz besonders...schade!!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Dagmar, schön, daß du an der Verlosung teilnimmst!
    Mal eine Frage in eigener Sache: ich höre des öfteren, daß es für manche Blogger Probleme mit meiner Seite gibt. Donna konnte keinen Kommentar hinterlassen und hatte auch Probleme mit Mr. Linky. Da ich auch schon festgestellt habe, das einiges nicht stimmt, es aber nicht beheben kann, brauche ich dein feedback. Hattest du schon Probleme bei mir oder hat immer alles gut geklappt?
    Vielen Dank im Voraus und, ja, das Wetter war nicht so doll, aber da ham wa Wasser jespart ;-)
    LG
    Gesine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Dagmar,
    herzlichen Dank für deinen Kommentar.
    Ja, der Regen hat meinen Stauden nicht geschadet, Es hat nämlich nicht geregnet. Seit April warte ich auf nennenswerten Niederschlag und erst seit einer Woche regnet es öfter mal. Die Regenfässer haben sich inzwischen gefüllt, aber die Gartenerde ist längst nicht gesättigt und gestern musste ich unter den Bäumen schon wieder mit der Kanne gießen, damit das Kreuzkraut nicht wie die Astilben vertrocknet.
    In Nord- und Süddeutschland kann man Schlammschlachten im Garten veranstalten, hier, genau in der Mitte nimmt unsere Katze Staubbäder im Beet.
    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Anette

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Dagmar! Das mit den Tomaten ist echt schade, überhaupt, weil man so viel Zeit und Mühe in diese Pflanzen investiert. Meinen Tomaten geht es noch so halbwegs gut, ich finde zwar hin und wieder ein paar braune Blätter, aber das war es auch schon. Sie stehen allerdings geschützt unter dem Dachvorsprung und im Foliengewächshaus.

    Sind die dunklen Tomaten am Bild von der Sorte Black Cherry? Die habe ich heuer auch zum ersten Mal angebaut und bin begeistert. Meine Fleischtomaten sind noch fleißig am Wachsen, bin schon gespannt, wann die erste Frucht reif ist.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Dagmar,
    danke nochmal für deine ausführliche Antwort!

    Und weil ich dein Blog auch so mag und ich FAST Baujahr 61 bin, möchte ich dir einen Blog-Award verleihen! Schau mal bei mir nach!

    Übrigens habe ich auch eine Eden-Rose, die blüht aber Creme-Weiß!?

    LG
    Gesine

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Dagmar,
    dabei sahen deine Tomaten wirklich vielversprechend aus. Meine Golden Currant sieht noch fit aus, hat aber auch einzelne braune Blätter.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Meine Marmande sieht genauso aus. Nur die Tigerella wird jetzt doch noch was, die essen wir jetzt täglich. Aber ohne Tomatendach wären sicher alle Tomaten voll Braunfäule.
    LG die Teichrose

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Dagmar,
    6 Kg? Wahnsinn! Deine Tomaten sahen doch ganz prächtig aus. Ich musste ja mein einziges Pflänzchen frühzeitig entsorgen vermutlich fehlte auch bei mir der Schwefel ;-) Deshalb baut wohl auch der abitionierte Tomatengärtner Häuser über seine Tomaten, damit die roten Kugeln geschützt durch den Sommer kommen. Fährst du zum Staudenmarkt am kommenden Wochenende? Liebe Grüße Annette

    AntwortenLöschen
  10. schade um deine Tomaten, Ich habe auf resistente Sorten geachtet und sie stehen draußen zwar zum Teil unter einem Dach, aber sie wurden auch ordentlich durchgepustet von norddeutschem Wind.
    Auch habe ich Mitte August viele Blätter herausgeschnitten.
    ein Tipp für gesunden Brokkoli, nimm ein spezielles Vliesfür alle Kohlüflanzen durch dass keine Kohlweißlinge und weiße Fliegen hindurchkommen und du hast ein Topernte, gesehen bei meinem Neffen Frauke

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...