Samstag, 26. März 2011

Neupächterschulung


Was für ein Wort! Vor vier Wochen erhielt ich die Einladung des Kleingartenvereins: Liebe Gartenfreundin, finden Sie sich doch bitte am 26. März im Vereinshaus ein, Sie werden beschult. Heute war ich also dran.

Als ich im Spätsommer die Kleingartenanlage das erste Mal betrat, fiel mir gleich ein Aushang auf, der die damaligen Neupächter dazu aufrief. Emil hat mich seither damit aufgezogen, und mich nur noch mit „Frau Neupächterin“ angesprochen – ab und zu ersetzte er das schwere Wort sogar durch das nicht minder schwere „Parteiversammlung“. Und dennoch: Er hat es nicht geschafft, mir die kindliche Freude darauf zu nehmen.

Der große Saal des Vereinshauses war festlich geschmückt – wahrscheinlich noch von der letzten Silvesterparty. Wann hatten mich eigentlich das letzte Mal feierlich mit Kreppband-Girlanden behängte Neonröhren an der getäfelten Decke behütet? In der Grundschule. Statt einem Lehrer gab es gleich mehrere, alles war ein bisschen wie früher. Eine Mischung aus Herbert Köfer und Heinz-Florian Örtel führte durchs Programm, die Gartenfachberaterin erinnerte mich heftig an Erika Krause.

Und was soll ich sagen? Es war cool! Selten war ich Zeuge eines solchen Harmoniums! Alle Vortragenden waren zwar mindestens so alt wie meine Laube – das allerdings nur äußerlich. Von innen heraus versprühten sie eine solche Liebe zum Gärtnern, dass ich nach sehr kurzweiligen sechs Stunden einige neue Weggefährten habe: Fruchtfolge, Mischkultur, Mulchen und Gemüseanbau. Und die Bratwurst in der Mittagspause erfreute mein thüringisches Herz.

Aber jetzt muss ich los, die Gummistiefel rufen. 

Kommentare:

  1. "Alle Vortragenden waren zwar mindestens so alt wie meine Laube" - schön schreibst du und bringst mich immer zum Schmunzeln! :-)
    Schön, dass ich aus der Ferne virtuell teilhaben kann an der Laube und am Gärtnern!

    AntwortenLöschen
  2. Das freut mich! Ich wünschte, Du hättest sie alle sehen können - das hat so einen Spaß gemacht! Ich halte Dich auf dem Laufenden, versprochen.

    AntwortenLöschen
  3. Bei unserem Verein ist das ganz genauso :) Unser uralter Vorstand wurde vorgestern neu gewählt - natürlich einstimmig und ohne Gegenkandidaten. Nun ist für weitere 4 Jahre für Travestieshows, Blasmusik und Schlachtefeste im Vereinshaus gesorgt. Schöne schräge Welt...

    AntwortenLöschen
  4. Ach Dagmar, wie gerne wäre ich dabei gewesen! Mischkultur, Mulchen? Lass uns doch an diesem Wissen teilhaben!?

    AntwortenLöschen
  5. @teichrose: Siehste, Travestieshows haben wir nicht. Mir bleiben nur die Schlachtefeste und Blasmusik. Für die Travestie komme ich dann einfach rüber, ja? Ich hätte noch den Märchenumzug zu bieten, Interesse?

    @Doritschka: sehr gerne, alles wird verbloggt! Falls ich dann noch Zeit habe... =)

    AntwortenLöschen
  6. Schön erzählt, liebe Dagmar!
    Ist das nicht toll, dass man dort soviele Gleichgesinnte findet?
    In normalen Siedlungen ist das doch oft anders, da liebt nicht jeder seinen Garten so sehr wie die Pächter einer Kleingartensiedlung.
    Viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Herrlich deine Beschreibung! in meiner Nähe gibt es auch eine Menge Kleingärten und manchmal bin ich neidisch auf die Laubenpieper wegen d dem "nahen" Kontakt und Austausch über den Gartenzaun. Manchmal gehe ich heimlich dort spazieren um mich zu inspirieren. Eine schöne Gartensaison wünscht dir Annette ( Dagmar Parzelle ist ein sehr cooler Name ;-))

    AntwortenLöschen
  8. @Elke: Ja, es ist wirklich richtig schön. Vor allem hat man endlich nicht mehr das Gefühl, alleine zu sein mit seiner Gartenbesessenheit! Und erste Samentütchen haben auch den Besitzer gewechselt...
    Viele liebe Grüße!

    @Annette: Das freut mich! Schön, dass Du die Laubenpieper besuchst! Ich bin ja noch recht jungsche Laubenpieperin, aber so ein Schwatz über'n Gartenzaun ist einfach herrlich. Und vielen Dank für die Blumen - Dagmar Parzelle hat sich mir förmlich aufgedrängt =)
    Viele liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. ich mag wie Du schreibst - sehr sogar und freu mich schon auf mehr!
    Wünsch Dir noch viel grüne Daumen und viele Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...